Stadt Bedburg

Gelegen zwischen den Städten Köln, Düsseldorf, Mönchengladbach und Aachen befindet sich die wachsende und lebendige Stadt Bedburg mit ihren rund 25.000 Einwohnern. Trotz der zentralen Lage hat Bedburg seinen ländlichen Charakter bewahren können und überzeugt durch eine interessante Kombination von Moderne und Tradition – moderne Schulen und Kitas, neue Quartiere und auch attraktive Arbeitsplätze.
Die Stadt befindet sich seit Jahren schon in einem Transformationsprozess. Diesen versucht die Stadt mit unterschiedlichsten Projekten zu gestalten. Hierzu zählt bspw. das vom Bundeswirtschaftsministerium als „Reallabor der Energiewende“ unterstützte und gemeinsam mit namhaften (Energie-)Wirtschafts- sowie Hochschulpartnern in Realisierung befindliche Verbundvorhaben „SmartQUART“ im Bereich intelligenter Quartierskonzepte. Zudem ist Bedburg Miteigentümer des Windparks „Königshovener Höhe“, dem derzeit leistungsstärksten Windpark in NRW und somit das Aushängeschild der Stadt für die Energiewende.

Mitglied von HyCologne Wasserstoff Region Rheinland e. V.

Die Stadt Bedburg versucht gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft die vorhandenen Ressourcen im Transformationsprozess gewinnbringend einzusetzen. So plant die Stadt Bedburg gemeinsam mit Partnern aus der Region mittels des bestehenden Windparks „Königshovener Höhe“ und eines neu zu entwickelnden Systems – dem sogenannten Multi-Use-Power2Gas-Systems – „grünen“ Wasserstoff zur Verwendung in unterschiedlichen Sektoren (z. B. Verkehr, Wärme etc.) zu produzieren.

Anknüpfend an dieses bereits initiierte Projekt sucht die Stadt Bedburg den regen Austausch mit HyCologne, um gemeinsam weitere Projekte zu entwickeln und das Thema Wasserstoff in der Region gemeinsam voranzubringen.“

Kontakt

Sarah-Kristin Röder
Stadt Bedburg
Fachdienst 5
– Stadtplanung, Bauordnung, Wirtschaftsförderung –
Am Rathaus 1, D-50181 Bedburg

Telefon: (02272) 402 613
Telefax: (02272) 402 400

E-Mail:     sk.roeder@bedburg.de
Internet:  http://www.bedburg.de